Jausen- und Schneidebretter reinigen und pflegen

Jausen- und Schneidebretter reinigen und pflegen

Holz ist ein lebenidger Rohstoff und arbeitet deshalb auch nach der Bearbeitung noch weiter. Damit man lange Freude an einem neuen Jausen- oder Schneidbrett hat ist deshalb etwas Pflege notwendig. Beim Almtaler Holzwurm werden ausschließlich heimische Hölzer verwendet und zu hochwertigen Stirnholzbrettern verarbeitet. Die Stirnholzfläche als Schneidefläche hat viele Vorteile:

  • Härter als die Längsholzfläche
  • Schonender für die Messerschneide
  • Einzigartiges Aussehen durch die Auswahl von besonderen Kernholzstücken
Almtaler Holzwurm, Jausenbrett, Stirnholz, Schneidebrett, Kernbuche, Buche
Kunst aus der Natur trifft Kunsthandwerk in einem Schneidebrett vom Almtaler Holzwurm

Für die Verwendung von Schneide- und Jausenbrettern aus Holz gibt es einige ganz einfache Grundregeln:

  • Holzbretter niemals im Geschirrspühler reinigen
    (Durch die hohen Temperaturen können sich Leimfugen öffnen und sich das Brett verziehen)
  • Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden
    (UV-Strahlung führt zu Verfärbungen und Verzug)
  • Keine scharfen Reinigunsmittel verwenden
    (Führen zu Verfärbungen und beschädigen das Holz)
  • Bretter stehend lagern
    (Um das Verziehen des Holzes durch ungleichmäßige Trocknung zu verhindern)
  • Nach der Verwendung entweder trocken oder feucht abwischen
    (Nach dem feuchten Abwischen trocken nachwischen)
  • Regelmäßig nachölen
    (Mindestens 2mal jährlich mit Leinöl behandeln)
Kernbuche, Stirnholz, Schneidebrett, Stirnholzschneidebrett
Einzigartiges Aussehen der Kernbuche
Almtaler Holzwurm, Jausenbrett, Stirnholz, Schneidebrett, Kernbuche, Buche
Stirnholzjausenbretter vom Almtaler Holzwurm

Wenn man diese Punkte beachtet wird man lange Freude an seinem Stirnholzbrett haben. Zum Nachölen empfielt sich Leinöl, weil es ein Lebensmittel ist und nach dem Aushärten eine harte Schutzschicht über dem Holz bildet. Bringen Sie dazu einfach etwas Leinöl auf ein Tuch auf und reiben damit das gesamte Brett ein. Anschließend wischen SIe noch mit einem trockenen Tuch nach und schon ist das Schneide- oder Jausenbrett wieder bestens geschützt.

Achtung ! Das ölgetränkte Tuch nach der Verwendung unbedingt gut durchlüften, ansonsten besteht die Gefahr der Selbstentzündung. Leinöl vernetzt beim Ausährten und bei diesem Prozess entsteht Wärme welche entweichen können muss. Ansonstens kann es zur Entzündung des verwendeten Tuches kommen !

Sollte ihr Schneidebrett nach regelmäßiger und intensiver Nutzung einmal seinen ursprünglichen Glanz verloren haben kontaktieren Sie uns einfach und wir helfen ihrem Produkt wieder zu voller Pracht. Dafür wird das Schneidebrett etwas abgeschliffen und wieder neu mit Leinöl behandelt, danach ist es wieder wie neu. Haben Sie auch keine Angst davor dass die einzigartige Maserung des Holzes dadurch verloren geht, diese bleibt natürlich vollständig erhalten.

 

Almtaler Holzwurm, Jausenbrett, Stirnholz, Schneidebrett, Kernbuche, Buche
Schneidebretter aus heimischen Hölzern vom Almtaler Holzwurm

Wir bedanken uns für ihr Vertrauen und wünschen ihnen viel Freude bei der Verwendung ihres Jausen- oder Schneidebrett.

Vielen Dank und Liebe Grüße aus dem Almtal vom

Almtaler Holzwurm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0